FirstAustria

VAKUUMIERER MIT 8 MM SCHLAUCHANSCHLUSS, 2 MM VERSIEGELUNGSBREITE, 6-10 SEKUNDEN VERSIEGELUNGSDAUER, 10 BPA-FREIEN VAKUUMBEUTELN IM LIEFERUMFANG UND DER STUFE "GENTLE" FÜR EMPFINDLICHE LEBENSMITTEL: DAS SCHWEIß- UND VAKUUMIERGERÄT FA-5103 VON TZS FIRST AUSTRIA

Vakuumierer zum Vakuumieren, Verschweißen und Versiegeln von Lebensmitteln in Beuteln oder Gläsern, um diese einzufrieren, zu marinieren oder zu kochen (Sous-Vide)

Wir freuen uns, dass wir Ihnen unser kompaktes und leistungsstarkes Vakuumiergerät vorstellen dürfen.

Vakuumiergerät FA-5103 mit Vakuumierten Lebensmitteln wie Trauben, Pfeffer, Fleisch, und Wurst.

Unter Vakuumieren versteht man den Vorgang, bei welchem Luft aus einem Gefäß abgesaugt wird. Man unterscheidet dabei zwischen einem teilweisen und einem vollständigen Vakuum. Ein vollständiges Vakuum lässt sich allerdings eigentlich nur unter absoluten Laborbedingungen herstellen. Durch das Absaugen der Luft wird z.B. bei Lebensmitteln der Zersetzungsprozess deutlich verlangsamt, denn Lebensmittel verderben grundsätzlich schneller, wenn Sie mit Luft in Kontakt kommen. Indem man also möglichst viel Luft absaugt, wirkt man diesem Prozess entgegen. Ein weiterer Vorteil des Vakuumierens ist, dass man Gefrierbrand vorbeugt. Gefrierbrand entsteht, wenn dem Lebensmittel durch das Einfrieren Feuchtigkeit entzogen wird.

Hähnchenfleisch, Fisch und Rindfleisch vakuumiert mit dem Vakuumiergerät FA-5103 von TZS First Austria

Vakuumierte Lebensmittel lassen sich sehr schonend mit dem "Sous-Vide-Verfahren" (Vakuumgaren) zubereiten. Dabei wird das Gericht bei relativ geringen Temperaturen unter Vakuum sanft gegart (z.B. in einem Wasserbad). Vitamine, Aromastoffe und somit auch der Geschmack bleiben bei dieser Art des Zubereitens sehr gut erhalten.

Wird Fleisch oder Fisch mariniert und anschließend im Beutel vakuumiert und eingeschlossen (verschweißt), so kann der Geschmack viel besser und schneller in das Lebensmittel einziehen.

Vakuumiergerät platzsparend im Küchenschubladen verstaut.

Bei der Entwicklung haben wir darauf geachtet, dass das Vakuumiergerät so kompakt wie möglich ist, damit es in jeder Küche seinen Platz findet, wie zum Beispiel in einer Schublade.

Zum Vakuumieren können Sie fast alle gängigen Vakuumierbeutel aus dem Online- oder Fachhandel verwenden. Achten Sie beim Kauf bitte darauf, dass die Beutel die maximale Breite von 25 cm nicht überschreiten und eine strukturierte Beschichtung haben.

Rezeptheft zum FA-5103 TZS First Austria Vakuumiergerät.

Unser Gerät wird mit einem umfassenden Beilagenheft ausgeliefert. Hier erhalten Sie auf insgesamt 20 Seiten viele Informationen rund um die Themen Vakuumieren, Verschweißen, Haltbarkeiten und Sous-vide-Kochen.

Die Wichtigsten Merkmale

Einvakuumierte Tomaten.

Details:

  • Vakuumiergerät mit Schlauchanschluss
  • Heizdrahtbreite: 3 mm (Versiegelungsbreite 2 mm)
  • Versiegelungsdauer: 6 - 10 Sekunden
  • Vakuumieren inklusive versiegeln in 10 - 20 Sekunden
  • Schlauchanschluss mit einem Durchmesser von 9 mm
  • Beutelbreite maximal 25cm
  • 10 BPA freie Beutel im Lieferumfang enthalten
  • Versiegeln-Funktion = einfach Chips und Kekse wieder verschließen
  • Betriebsart automatisch und manuell möglich
  • Programm für feuchte und trockene Lebensmittel, kein zerdrücken
  • Vakuum bis ca. -0,6 bar (-60kPa)
  • Hochtemperaturband zum Versiegeln, damit die Hitze des Heizdrahtes gleichmäßiger verteilt wird
  • Vakuumiervorgang kann jederzeit mit der Taste "Stop" angehalten werden
  • Auch für Folienrollen geeignet
  • Leistung: 110 Watt
  • 220-240V / 50Hz, Steckdosenbetrieb

Abmessungen

  • Höhe: 7 cm
  • Breite: 31 cm
  • Tiefe: 15 cm
  • Gewicht: 1,12 kg
  • Länge des Stromkabels: 1,10 m

Lieferumfang

  • Vakuumiergerät
  • 10 BPA-freie Vakuumierbeutel
Vakuumiergerät mit Abmessungen und Vakuumierbeutel.

Wie ist das Gerät aufgebaut und wie wird es bedient?

Skizze zum Vakuumierer und dessen Geräteaufbau. Empfindliche Lebensmittel Vakuumieren.

1. Modustaste "Mode": Mit dieser Taste können Sie zwischen Standardmodus (Normal) und Sondermodus (Gentle) wählen. Je nach Auswahl leuchtet die entsprechende, unter der Taste angebrachte LED Lampe für "Normal" oder "Gentle". In erster Linie wird der Standard-Modus gewählt, bei empfindlichen Lebensmitteln verwenden Sie bitte den Sondermodus. Nach Unterbrechung der Stromversorgung, kehrt die Einstellung in den Standardmodus zurück.

Einvakuumierte Chips zum frischhalten.

2. Versiegelungstaste "Seal": Mit dieser Taste starten Sie die Versiegelung, nachdem Sie den Beutel befüllt und in das Gerät eingelegt haben. Achtung: der Zeitabstand zwischen zwei Versiegelungen darf nicht weniger als 40 Sekunden betragen.

3. Stopp-/Entriegelungstaste "Stop": Diese Taste hat zwei Funktionen: 1. Entriegelung des Gerätes und 2. Abbruch des Versiegelungsvorgangs. Zur Vermeidung von Fehlfunktionen ist diese Taste standardmäßig gesperrt. Halten Sie diese für 1 Sekunde gedrückt, um die Vakuumfunktion zu aktivieren. Sobald diese aktiviert ist, geht eine rote LED unter Taste an und beleuchtet diese. Wenn Sie diese Taste während des Versiegelns drücken, wird der Arbeitsablauf sofort unterbrochen und die LED erlischt.

Einvakuumiertes Fleisch mit Marinade.

4. Lebensmitteleinstelltaste "Food": Mit dieser Taste können Sie auswählen, welches Lebensmittel Sie versiegeln möchten. "Dry" steht hier für trockene Lebensmittel, "Moist" für feuchte Lebensmittel. Je nach Auswahl leuchtet die entsprechende, unter der Taste angebrachte LED Lampe für "Dry" oder "Moist". Nach Unterbrechung der Stromversorgung kehrt die Einstellung auf "Dry" zurück.

Frische Einvakuumierte Kräuter.

5. Vakuumversiegelungstaste "Vac Seal": Mit dieser Taste erzeugen Sie in einem Schritt zuerst das Vakuum in Ihrem Beutel und versiegeln diesen anschließend. Sie können den Vakuumiervorgang steuern bzw. abbrechen, indem Sie diesen mithilfe der Taste "Seal" abbrechen und somit die Schweißnaht früher setzen lassen. Achtung: der Zeitabstand zwischen zwei Versiegelungen darf nicht weniger als 40 Sekunden betragen.

6. Sperrklinken: Diese Klinken verriegeln das Gerät, nachdem Sie den Beutel eingelegt haben und die obere Abdeckung mit dem Unterteil durch ein festes Drücken auf den Deckel miteinander verschlossen haben.

7. Hochtemperaturband: Dieses verteilt die Hitze des Heizdrahtes gleichmäßig.

8. Obere Abdeckung und 9. Unterteil: Das Gerät ist aufgebaut wie eine Muschel und besteht aus dem Deckel und dem Unterteil. Zusammengehalten werden diese durch zwei Scharniere, welche ein einfaches Öffnen und Schließen garantieren. Drücken Sie für die Verriegelung mit beiden Händen auf den Deckel, bis Sie auf beiden Seiten ein Knacken hören.

Versiegelungsbereich des Vakuumiergeräts FA-5103

10. Versiegelungsband und 11 Versiegelungsbereich: Legen Sie zum Vakuumieren und Verschließen den Beutel mit der geöffneten Seite in diesen Bereich (siehe Bild). Nach Verriegelung des Gerätes werden hier zwei luftdichte Schaumstoffringe zu einem geschlossenen Raum zusammengepresst.

12. Standfuß: Vier, am Unterteil angebrachte Gummifüße sorgen für einen sicheren Stand auf Ihrer Arbeitsfläche.

13. Entriegelungstasten: Durch Drücken dieser Tasten öffnen Sie die Verriegelung und können anschließend den Deckel öffnen, um den Beutel nach der Versiegelung zu entnehmen.

14. Vakuumversiegelungsöffnung: In diese Öffnung kann ein Verbindungsschlauch zum Vakuumieren von externen Behältern eingesetzt werden. Während des Vakuumierens von Beuteln muss diese Öffnung frei bleiben.

Schlauchanschluss des Vakuumierer.

15. Externe Vakuumtaste: Drücken Sie diese Taste, wenn Sie das Vakuumieren von externen Behältern, nachdem Sie den Verbindungsschlauch eingesetzt haben, zu starten. Durch erneutes Drücken dieser Taste brechen Sie den Vorgang ab.

16. Luftdichter Schaumstoffring: Dieser Ring ist sowohl im Deckel, als auch im Unterteil angebracht und verhindert den Lufteintritt in den Vakuumbereich. Es bildet sich eine Vakuumkammer und Leckagen werden verhindert.

Kann ich auch Flüssigkeiten vakuumieren?

Sollten Sie vorhaben Flüssigkeiten luftdicht zu verpacken, so müssen Sie ein paar Dinge beachten. Während der Vakuumierer die Luft aus dem Beutel saugt, nimmt der Druck im Beutel ab und kann somit dem Außendruck nicht mehr entgegenwirken. Dieses Prinzip kennt man auch von Saugnäpfen: wird die Luft unter dem Gummi entfernt, wird der Saugnapf durch den Umgebungsdruck fest an die Unterlage gedrückt. Bei Flüssigkeiten besteht daher das Problem, dass diese in den Vakuumierbereich des Geräts gesogen werden und Sie diesen anschließend aufwendig reinigen müssen, oder das Vakuumiergerät im schlimmsten Fall dadurch kaputt geht.

Sie müssen aber grundsätzlich nicht darauf verzichten, Flüssigkeiten zu vakuumieren. Gefrieren Sie Flüssigkeiten vorab im Beutel einfach an oder stoppen Sie beim Vakuumziehen den Vorgang vorzeitig mit der "Seal"-Taste. Alternativ können Sie den Beutel alternativ auch ohne Vakuum versiegeln oder feste Vakuumbehälter anstatt von Beuteln verwenden. Diese geben nicht nach, weshalb die Flüssigkeit nicht herausgepresst werden kann.

Wie kann ich speziell empfindliche Lebensmittel vakuumieren?

Ähnlich wie beim Vakuumieren von Flüssigkeiten, müssen Sie auch bei empfindlichen Lebensmitteln, die sich leicht zerquetschen lassen, vorsichtig sein. Je nach Beschaffenheit können Sie den Modus "Gentle" für empfindliche Lebensmittel wählen und/oder den Vakuumiervorgang mithilfe der "Seal"-Taste vorzeitig abbrechen. Beim Abbruch entfernen Sie zwar nicht die gesamte Luft, aber immerhin einen Großteil.

Alternativ empfiehlt es sich hier natürlich auch, wie bei beim Vakuumieren von Flüssigkeiten, einen formstabilen Behälter zu verwenden.

Wie sollten die zu vakuumierenden Lebensmittel optimal beschaffen sein?

Gemischter Spargel.

Ausschlaggebend für die Haltbarkeit im Vakuumbeutel ist die Frische der Lebensmittel. Umso frischer die Nahrungsmittel verarbeitet werden, desto länger werden sie sich vakuumiert halten. Dies liegt mitunter daran, dass bereits gelagerte Lebensmittel über einen hohen Keimgehalt verfügen.
Achten Sie grundsätzlich darauf unter stets einwandfrei hygienischen Bedingungen zu arbeiten und beschädigte Stellen am Lebensmittel vor dem Vakuumieren zu entfernen. Auch auf den Händen und Arbeitsflächen können viele Keime lagern. Waschen Sie sich daher vor der Verarbeitung gründlich die Hände, verwenden Sie Latexhandschuhe und reinigen Sie die Arbeitsfläche mit größter Sorgfalt. Besonders einfach zu reinigen sind Edelstahl- oder Steinflächen. Weiter gilt:

Was ist Sous-vide?

Vakuumierter Grüner Spargel mit Sous Vide.

So wünschen wir uns das perfekt zubereitete Rinderfilet: zart und rosa gebraten, intensiv im Geschmack und saftig im Biss! Wenn Sie Fleisch und Gemüse auf den Punkt garen und gleichzeitig die intensiven Aromen erhalten möchten, sollten Sie weniger auf traditionelle Rezepte setzen, denn das Sous-vide-Verfahren eignet sich wesentlich besser für die Zubereitung hochwertiger Zutaten. Hierbei werden Lebensmittel unter Vakuum in einem Beutel im Wasserbad langsam und schonend gegart. Auch wenn Sie als ambitionierter Hobbykoch aufgrund des vermeintlich großen Aufwandes erst einmal abgeschreckt sind, möchten wir Ihnen dieses Kochverfahren in unserem beiliegenden Heft näherbringen. Denn wer die Grundlagen einmal verstanden hat, benötigt nur wenig spezielles Equipment, um sein Filet zukünftig eben rosa, zart und saftig genießen zu können. Und das wichtigste, ein Vakuumiergerät halten Sie bereits in den Ihren Händen.

Was benötige ich für´s "Sous-Vide-Cooking"?

Einkochautomat FA-5180 für Sous Vide Gerichte.

Im Gegensatz zu früher ist es heutzutage keine Schwierigkeit mehr zuhause unter Vakuum zu kochen. Notwendigerweise benötigen Sie ein Vakuumiergerät, Vakuumierbeutel und ein Thermostat. Spezielle Sous Vide Garer halten das Wasserbad im Becken exakt auf gleichmäßiger Temperatur. Auch Einkochautomaten können hierfür benutzt werden, es geht notfalls aber auch mit einem normalen Kochtopf und einem einfachen Thermometer. Von Vorteil sind auch spezielle "Sous-vide-Beutel". Diese sind mit einer besonderen Beschichtung versehen, sodass beim Kochen keine Risse entstehen können.

Rezeptideen

Schweinefilet Sous-vide

Zutaten:
Schweinefilet
etwas Butter
Salz und Pfeffer

Vorbereitungszeit: ca. 10 Minuten
Gartemperatur: ca. 60°C
Garzeit: ca. 1 Stunde

Schweinefilet mit Kartoffeln.
  • Das Filet unter fließendem Wasser abspülen und anschließend mit einem Küchenkrep trocken tupfen.
  • Von Sehnen befreien und in ca. 2-3 cm dicke Scheiben schneiden.
  • Fleisch zusammen mit etwas Butter in einen Vakuumbeutel geben.
  • Den Beutel mit der offenen Seite nach oben in den Vakuumierbereich des Vakuumiergerätes legen.
  • Deckel beidseitig mit festem Druck schließen, sodass ein deutliches Einrasten zu hören ist.
  • Die Start-Taste 1 Sekunde gedrückt halten, bis diese rot leuchtet.
  • Die Taste "Vac seal" drücken und abwarten, bis das Vakuum gezogen wurde. Sobald die rote Lampe an der Start-Taste leuchtet, ist der Beutel verschlossen.
  • Beutel für ca. 1 Stunde bei ca. 60°C im Wasserbad garen.
  • Fleisch aus dem Beutel nehmen und trocken tupfen.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen, das Filet darin von allen Seiten kurz scharf anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Das Schweinefilet mit Gemüse servieren.

Kundenmeinungen

5

4.6 von 5 Sternen

5 Sterne
3
4 Sterne
2
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne

Sterne

Anna D. am 11.09.2018

Total praktisch, wie bei Mutti früher, ich kann jetzt die großen Pakungen günstig im Angebot kaufen und muss trotzdem nichts wegschmeißen, KLASSE.

Sterne

Eni T. am 12.09.2018

Sehr einfach zu bedienen, man muss nur dran denken das schloss jedes mal vorher zu drücken, ;-) Dann klappt das auch super

Sterne

Gisela E. am 11.09.2018

Sieht echt schick aus und hat wirklich in der schublade platz, alles andere wäre auch blödsin, wenn ich mir ein riesen Gerät kaufen würde das ich dann erst aus einem anderen Zimmer holen müsste.

Sterne

Doris F. am 12.09.2018

Schnell geliefert, wie beschrieben.

Sterne

Willi R. am 11.09.2018

Gut verarbeitet, ist seinen Preis allemal Wert, kann ich nur weiterempfehlen.